Wir haben die Firma KOMO um eine Getreidemühle als Spende für unseren Kindergarten gebeten. Die Firma KOMO hat uns bereitwillig ein Modell zur Verfügung gestellt und in ihrer Zeitschrift folgenden Artikel veröffentlicht:

 

KOMO-NEUIGKEITEN  06. Juli 2018

 

Eine    Fidibus 21     für die Regenbogengruppe

Die Regenbogengruppe, eine ev. Kindertageseinrichtung in Bochum- Werne macht etwas sehr Wertvolles: Sie bringt ihren Kindern eine gesunde Ernährungsweise bei. Gar nicht mal so einfach, weil überall Verlockungen lauern in Form von ungesunden Zucker- und fetthaltigen Produkten. Gerade deshalb ist es wichtig, schon früh die Ernährungsgewohnheiten positiv zu beeinflussen, denn solche Gewohnheiten halten oft ein Leben lang. Als wir folgende Zeilen von einer Erzieherin aus der KITA bekamen, waren wir ganz begeistert: "Privat besitze ich schon seit sehr vielen Jahren eine Getreidemühle von Ihnen, zuerst die Fibus 21 und inzwischen Mühle und Flocker als Kombigerät und bin mehr als zufrieden. Bislang bringe ich, wenn ich mit den Kindern backen möchte, immer  meine eigenen Mühle mit in die Einrichtung, was wegen ihres Gewichtes nicht einfach ist. Trotzdem nehme ich sie sehr häufig mit, denn es ist für die Kinder immer wieder ein Erlebnis, wenn das Mehl aus der Mühle kommt und sie staunen über den leckeren Duft, den frisch gemahlenes Mehl verströmt. Auch der besondere Geschmacke begeistert die Kinder und  alle finden es sehr lecker."

 

Es ist wichtig, Kindern nicht nur gesundes Essen vorzusetzen, sondern sie beim Zubereiten schon mit einzubeziehen. Genau das machen die Erzieher in Boichum-Werne ganz vorbildlich. Wir haben sie deshalb auch gerne mit der Spende einer Fidibus 21 Getreidemühle unterstützt, und hoffen, dass wir damit auch einen kleinen Beitrag dazu leisten können, dass die Kinder sich mit Freude gesünder ernähren. Viel Freude mit der Mühle und liebe Grüße nach Bochum-Werne!

Apfelkuchen backen mit unserer neuen Getreidemühle

Auf dem ersten Foto sehen Sie unsere Kinder, die gespannt beobachten, wie aus den Körnen, die wir oben eingefüllt haben, unten Mehl heraus kommt. Ein Kind meinte, das würde aber lecker duften, da konnte ich ihm nur zustimmen und die Kinder stellten beim Vergleich mit Mehl aus der Tüte fest, dass dieses gar nicht so lecker duftet und ganz weiß,  hingegen das Mehl aus der Mühle bräunlich ist.

Auf dem zweiten Bild sind Kinder die kräftig den Teig rühren. Wir machen das nicht mit einem Rührgerät, damit die Kinder die Festigkeit des Teiges spüren und mehr Gefühl dafür bekommen. Und wie sie feststellten, ist dies ganz schön anstrengend. Außerdem fiel den Kindern auf, dass der Teig dunkler ist, als der Teig bei der Mama Zuhause.

Auf dem dritten Bild verteilen die Kinder die Apfelstücke, die wir zuvor geschnitten haben. Dann kam noch etwas Zucker und Zimt über den Kuchen und wir konnten ihn in den Ofen schieben.

Auf dem letzten Bild sehen Sie den fertigen Kuchen, von dem nicht ein Stückchen übrig geblieben ist. Die Kinder waren sich einig, dass er sehr lecker war, denn selbst gebackener Kuchen schmeckt  natürlich immer noch am besten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kindertageseinrichtung Anemonenweg

Wir sind für Sie da

 

Telefon:

0234 262163

Fax:

0234 3887001

 

Öffnungszeiten:

7:00 Uhr - 16:00 Uhr

 

 

 

 

 

Anmeldezeiten:

Mo, Di, Do, Fr

14:oo – 15:30 Uhr

 

Besichtigung jeden 1.Dienstag im Monat nach vorheriger Anmeldung

 

Flyer PDF.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

AKTUELLES

9.12.2018

 

 

10 Uhr

Familiengottesdienst

zum

2.Advent

 

Alle Groß und Klein sind herzlich eingeladen