Kurzkonzeption

Beschreibung der Gruppen

In unserer Einrichtung betreuen wir 85 Kinder in vier Gruppen.

Gruppenform 1:                1 x 20 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren

 

Gruppenform 3:                1 x 25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren                            ​                   1 x 20 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren                                               1 x 20 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren

                                                                                                    ​                        

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

7:30    -     12:30 Uhr          = 25 Std. Betreuungszeit

7:00    -     14:00 Uhr          = 35 Std. Betreuungszeit

7:00    -     16:00 Uhr          = 45 Std. Betreuungszeit

 

Rahmenbedingungen

Unsere Einrichtung liegt in Bochum Werne  angrenzend an den Stadtteil Bochum Laer. Zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln und über die Autobahn sind wir gut zu erreichen. Ausreichende Parkmöglichkeiten sind am naheliegenden Sportplatz vorhanden.

Unser großzügig gestaltetes Außengelände bietet den Kindern den Raum und die Möglichkeit  mit allen Sinnen die Natur und Umwelt spielerisch zu erfahren.

Der seit 1963 bestehende Kindergarten wurde 1997 renoviert und ausgebaut. Seitdem stehen unseren Kindern vier Gruppenräume mit Nebenräumen, sowie zwei Frühstückscafes, Bewegungsraum, Medienraum und Küche zur Verfügung.

 

Grundsätze unserer pädagogischen Arbeit

Das Hauptanliegen unserer Einrichtung ist es, das Kind in seiner ganzheitlichen Entwicklung zu fördern und zu selbständigem Handeln anzuleiten. Dabei ist es für uns wichtig, die Lebenssituation des einzelnen Kindes zu berücksichtigen und seinen individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten  entsprechend zu fördern und zu unterstützen. Es ist unser Ziel, die kognitiven, d.h. die geistigen Fähigkeiten der Kinder zu entfalten und weiter zu entwickeln. Das wollen wir mit einer altersentsprechenden Förderung erreichen, in dem wir den Kindern ein breites Angebot an Erfahrungsmöglichkeiten bieten. Dazu gehören spielerisches Lernen, Spiele, Gespräche, Ausflüge und Experimente. Der Umgang mit Sprache, Zahlen und Mengen, das erkennen logischer Zusammenhänge, Erfahrungen mit der Umwelt und Natur helfen dem Kind, sich zunehmend im Alltag zurecht zu finden und sich sicher zu fühlen. Aber auch die emotionale Entwicklung des Kindes wollen wir entsprechend berücksichtigen. Die Stärkung der Persönlichkeit, des Selbstvertrauens und des Selbstwertgefühls entwickeln und unterstützen wir, indem wir in der Einrichtung eine Atmosphäre schaffen, in der sich das Kind wohlfühlt. Diese trägt dazu bei, dass das Kind seine eigenen Gefühle wahrnehmen und äußern kann, aber auch die Gefühle anderer erkennt und akzeptiert. Durch die ständige Reizüberflutung unserer heutigen Gesellschaft kommen die Entfaltung der schöpferischen Kräfte und kreative Fähigkeiten der Kinder häufig zu kurz. Dem wollen wir mit bildnerischem Gestalten, Musik und Bewegung entgegen wirken. Ängstliche und zurückhaltende Kinder können so in ihrer Persönlichkeit gefestigt werden. Spezielle Neigungen und Begabungen können gefördert, aber auch Defizite ausgeglichen werden.

Ein weiteres wichtiges Anliegen unserer Kindertageseinrichtung ist die Förderung sozialer Verhaltensweisen. Der Kontakt mit anderen Kindern ermöglicht ein partnerschaftliches und gleichberechtigtes Miteinander im Spiel und gemeinsamem Tun.

In dem wir die Kinder zu selbständigem Handeln anregen, lernen sie selbst Aufgaben zu entwickeln und über eigene Lernwege nachzudenken. Sie lernen eine Aufgabe zu Ende zu führen, sich ihre Zeit einzuteilen und Spielkameraden zu finden. Das Kind kann mit aufkommenden Schwierigkeiten fertig werden und Wege und Lösungen zu ihrer Bewältigung finden. Selbständige Kinder haben ein größeres Selbstbewusstsein und lassen sich nicht so leicht negativ beeinflussen. Da sich in unserem Haus ausländische Kinder aus den verschiedensten Ländern bewegen, legen wir Wert auf Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Weltanschauungen. Das Zusammenleben bietet die Möglichkeit einander besser zu verstehen und aufeinander Rücksicht zu nehmen.

 

Wir bieten:

  • Betreuung der Kinder ab zwei Jahren
  • Integration von behinderten Kindern
  • Ganztagbetreuung 7:00 bis 16:00 Uhr
  • Gesunde, frisch Mittagsverpflegung
  • Kindgerechtes und Familienunterstützendes Handlungskonzept
  • Bewegungsförderung
  • Sprachförderung
  • Früherkennung der Lese- und Rechtschreibschwäche
  • usw.

 

Neben der regelmäßigen Teilnahme an Fortbildungen sind folgende Qualifikationen besonders hervorzuheben.

  • Entspannungstraining
  • Psychomotorik
  • Musikalische Früherziehung
  • Früherkennung von Lese- und Rechtschreibschwächen
  • Sprachentwicklung
  • Religionspädagogik
  • diakonisch-theologische Ausbildung
  • Integration
  • Zahlenland

 

Kooperationspartner

  • Frühförderstelle
  • Familien- und Beratungsstellen
  • Gesundheitsamt, zahnärztlicher Dienst
  • Grundschule
  • Kinderärzte
  • Therapeuten
  • andere Kindertageseinrichtungen im Vorort Bochum Werne
  • Sportvereine
  • Polizei und Feuerwehr
  • Ev. Kirchengemeinde Bochum Werne
  • Ludwig – Steil – Haus - Verein

 

Arbeitsgrundlage

  • Kinderbildungsgesetz des Landes NRW (KIBIZ)
  • Bildungsvereinbarung des Landes NRW
  • Zertifizierung nach Evangelischem Gütesiegel BETA
  • Leitbild der Ev. Kirche
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kindertageseinrichtung Anemonenweg

Wir sind für Sie da

 

Telefon:

0234 262163

Fax:

0234 3887001

 

Öffnungszeiten:

7:00 Uhr - 16:00 Uhr

 

 

 

 

 

Anmeldezeiten:

Mo, Di, Do, Fr

14:oo – 15:30 Uhr

 

Besichtigung jeden 1.Dienstag im Monat nach vorheriger Anmeldung

 

Flyer PDF.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

AKTUELLES

9.11.2018

 

"Ich geh mit meiner Laterne"

 

St. Martins Feier im Kindergarten mit Umzug

ab 17 Uhr